Aschaffenburger Badeseen

Hier finden sie alle Badeseen im Umkreis Aschaffenburg, die dazugehörigen Eintrittspreise und Öffnungszeiten Aber auch eine kurze Übersicht darüber was ihnen dieser Badesee bietet. In kürze finden sie auch eine integrierte google-map, mit welcher sie die Route zum nächsten Badesee planen können. Allerdings befindet sich diese Seite noch in der Aufbauphase, bis zum Seasion ist die Seite dann fertig und voll mit nützlichen Informationen für Wasserratten, Sonnenanbeter und Beachfreaks.

In der näheren und weiteren Umgebung von Aschaffenburg laden zahlreiche Gewässer zum Baden und Relaxen ein.

Mainparksee

Knapp 6 Kilometer von Aschaffenburg entfernt liegt der Mainparksee, der ganzjährig von 8 bis 20 Uhr kostenlos genutzt werden kann. Der 24 Hektar große Badesee verfügt über zwei Sandstrände. Der kleinere der beiden befindet sich auf der Mainaschaffer Seite. Die Wasserqualität des 3 bis 5 Meter tiefen Gewässer wird als gut bewertet. Ein breitgefächertes Freizeitangebot rund um den See ergänzt den Badespaß. Dazu zählt auch eine der größten Saunalandschaften Deutschlands. Wer sich sportlich betätigen will, kann Beach-Volleyball (kann auch, wie hier romantisch sein), Boccia- oder Tischtennis spielen. Die kleinen Wasserratten können sich in einem eigens für sie hergerichteten Abenteuerwald vergnügen.

Honisch Beach – Niedernberg

Etwa 14 Kilometer sind es von Aschaffenburg aus zum Honisch Beach. Der See in Niedernberg darf ebenfalls kostenlos genutzt werden und ist ohne Einschränkung geöffnet. Während der Sommersaison wird für das Parken eine Gebühr von 3 Euro erhoben. Der ehemalige Baggersee lockt mit einem großen Sandstrand, einem Volleyballfeld und einem Spielplatz für die kleinen Badegäste. Ein Kiosk und eine Beachbar ergänzen das Angebot. Wer will, kann die Tauchschule besuchen. Doch auch andere Erlebnisse, wie dieses hier, können Jung und Alt am Honisch Beach erleben.

Königssee – Zellhausen

Im Norden des Mainhausener Ortsteils Zellhausen liegt in landschaftlich reizvoller Umgebung der Königssee. Eine Fläche von gut 16 Hektar stehen den Schwimmern zur Verfügung. Im Norden und im Osten ist der See von Wald umgeben, dessen Anblick die Besucher vom Wasser aus auf verschiedenen genießen können. Ein Sandstrand führt zum Nichtschwimmerbereich, in dem Kinder sich gefahrlos aufhalten können. Freiluft-Schach und Beach-Volleyball sorgen für Abwechslung. Wer einfach nur ausruhen will, findet dazu auf einer großen Liegewiese Gelegenheit. Für FKK-Anhänger ist ein gesonderter Platz ausgewiesen. Erwachsene zahlen 2,50 Euro Eintritt. Für Kinder ab 6 Jahren werden 1,50 verlangt. Eine Familienkarte kann für 6 Euro erworben werden, während Studenten und Auszubildenden einen ermäßigten Eintrittspreis von 1,50 Euro zahlen.

Badesee – Mainflingen

Der Badesee im Süden von Mainflingen ist 7,7 Hektar groß. Die täglichen Öffnungszeiten sind von 9 bis 20 Uhr. Es wird 2 Euro, ermäßigt 1 Euro, Eintritt erhoben. Umkleidekabinen und sanitäre Einrichtungen sind vorhanden. An einem Kiosk können Getränke und Speisen gekauft werden. In der Nähe der Seestraße sind kostenlose Parkplätze vorhanden.

Weißsee – Karlstein

Über die B 8 ist von Aschaffenburg aus der ehemalige Baggersee in Großwelzheim zu erreichen. Der 16 Hektar große Weißsee im Ortsteil von Karlstein bietet sowohl einen Sandstrand als auch eine Liegewiese. Auf dem Gelände, auf dem auch ein Campingplatz angelegt ist, kann Minigolf gespielt werden. Ein Mehrzweckfeld mit Basketballkorb und Tischtennisplatten lädt zu weiteren sportlichen Aktivitäten ein. Eine Attraktion für Kinder ist der Bachlauf, in dem gespielt werden kann. Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahren zahlen 2 Euro Eintritt. Der ermäßigte Tarif beträgt 1 Euro. Zugang zum Weißsee ist von 8 bis 20 Uhr