Natururlaub in Deutschland Natururlaub, Reisen und Ferien in deutschen Landen

Naturparks in Deutschland

Als Naturparks gelten Landschaftsräume, die durch gesetzlich reglementierten Gebietsschutz bewahrt werden sollen. Solche ausgewiesenen oder anerkannten Räume sind entweder durch natürliche Ereignisse im Laufe der Zeit oder durch menschliche Einwirkung oder gar menschliches Planen entstanden. Der Wert solche Kulturlandschaften hat einerseits Bedeutung hinsichtlich des Naturschutzes und dient gleichzeitig dem menschlichen Besucher: Natur wird näher gebracht und kann der Erholung dienen. Dadurch profitieren beide Seiten: Die Landschaft wird geschützt, in dem ihr durch die touristische Nutzung ein Wert beigemessen wird, und für Menschen werden langfristig Räume erhalten, die unsere ursprünglichen Bedürfnisse befriedigen. Nachhaltiger Tourismus soll dabei respektvoll statt ausbeuterisch mit den natürlichen Ressourcen umgehen.

Folgende Naturparks existieren in Deutschland:

Baden-Württemberg: Neckartal-Odenwald, Obere Donau, Schönbuch, Schwäbisch-Fränkischer Wald, Schwarzwald Mitte/Nord, Stromberg-Heuchelberg, Südschwarzwald.

Bayern: Altmühltal, Augsburg-Westliche Wälder, Bayerische Rhön, Bayerischer Spessart, Bayerischer Wald, Bergstraße-Odenwald, Fichtelgebirge, Frankenhöhe, Frankenwald, Fränkische Schweiz – Veldensteiner Forst, Haßberge, Hirschwald, Nördlicher Oberpfälzer Wald, Oberer Bayerischer Wald, Oberpfälzer Wald, Steigerwald, Steinwald

Brandenburg: Barnim, Dahme-Heideseen, Hoher Fläming, Märkische Schweiz, Niederlausitzer Heidelandschaft, Niederlausitzer Landrücken, Nuthe-Nieplitz, Schlaubetal, Stechlin-Ruppiner Land, Uckermärkische Seen, Westhavelland

Hamburg: Harburger Berge

Hessen: Bergstraße-Odenwald, Diemelsee, Habichtswald, Hessische Rhön, Hessischer Spessart, Hochtaunus, Hoher Vogelsberg, Kellerwald-Edersee, Meißner-Kaufunger Wald, Rhein-Taunus

Mecklenburg-Vorpommern: Am Stettiner Haff, Feldberger Seenlandschaft, Mecklenburgische Schweiz/Kummerower See, Mecklenburgisches Elbetal, Nossentiner-Schwinzer Heide, Sternberger Seenland, Usedom

Niedersachsen: Bourtanger Moor-Bargerveen (Internationaler Naturpark Moor), Dümmer, Elbufer-Drawehn, Elm-Lappwald, Harz, Lüneburger Heide, Münden, Nördlicher Teutoburger Wald-Wiehengebirge, Solling-Vogler, Steinhuder Meer, Südheide, Weserbergland Schaumburg-Hameln, Wildeshauser Geest

Nordrhein-Westfalen: Arnsberger Wald, Bergisches Land, Diemelsee, Dümmer, Ebbegebirge, Eggegebirge/südlicher Teutoburger Wald, Hohe Mark, Homert, Maas-Schwalm-Nette, Nördlicher Teutoburger Wald-Wiehengebirge, Rheinland, Rothaargebirge, Siebengebirge

Rheinland-Pfalz: Hohes Venn-Eifel (Naturpark Nordeifel), Nassau, Naturpark Pfälzerwald, Rhein-Westerwald, Saar-Hunsrück, Soonwald-Nahe, Südeifel

Saarland: Saar-Hunsrück

Sachsen: Dübener Heide, Erzgebirge/Vogtland, Zittauer Gebirge

Sachsen-Anhalt: Drömling, Dübener Heide, Fläming, Harz, Saale-Unstrut-Triasland, Unteres Saaletal

Schleswig-Holstein: Aukrug, Holsteinische Schweiz, Hüttener Berge, Lauenburgische Seen, Westensee

Thüringen: Eichsfeld-Hainich-Werratal, Kyffhäuser, Thüringer Schiefergebirge-Obere Saale, Thüringer Wald

2 Kommentare

  1. … mein Favorit ist der Bayerische Wald, sowohl im Sommer als auch im Winter.
    Nicht verpassen sollten Sie im Sommer den Drachenstich in Furt im Wald.

    Beste Grüsse
    Wofgang

  2. Pingback: Erlebnisreisen | Aktiv-in-den-Urlaub

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.